1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Mathematik
  5. Uni Münster
  6. Fachbereich 10 - Mathematik und Informatik
  7. Mathematics (M.Sc.)
Ranking wählen
Mathematik, Studiengang

Mathematics (M.Sc.) Fachbereich 10 - Mathematik und Informatik - Uni Münster


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Art des Studiengangs konsekutiver Masterstudiengang, Präsenzstudium, vollzeit
Regelstudienzeit 4 Semester
Credits insgesamt 120
Fachausrichtung Mathematik
Interdisziplinarität Der Studiengang ist nicht interdisziplinär

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 160
Studienanfänger pro Jahr 38
Absolventen pro Jahr 64
Abschlüsse in angemessener Zeit 53,9 %
Geschlechterverhältnis 71:29 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 2,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 100,0 %
Auslandsaufenthalt nicht obligatorisch, aber Credits anrechenbar
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein

Zulassung

Zulassungsmodus Zulassungsbeschränkung, 54 Plätze

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Im englischsprachigen Studiengang M.Sc. Mathematics Münster erhalten Studierende eine exzellente und forschungsorientierte mathematische Ausbildung. Der Studiengang zeichnet sich durch ein sehr breites Kursangebot mit 8 Schwerpunkten (siehe Homepage des Studiengangs) aus. Der Studienverlauf kann sehr flexibel ausgestaltet werden, insbesondere in Hinblick auf die Gewichtung zwischen theoretischer und angewandter Mathematik. Es besteht die Möglichkeit, anstelle eines Nebenfachs zusätzliche mathematische Veranstaltungen zu belegen.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Die Berufsaussichten von Mathematiker*innen sind hervorragend. Ausschlaggebend hierfür sind u.a. die folgenden im Studium erlangten Kompetenzen: sehr gutes Abstraktionsvermögen; Erkennen logischer Zusammenhänge und Strukturen (etwa bei sehr großen und komplexen Datenmengen); Formulierungen von (mathematischen) Modellen für Problemstellungen aus dem beruflichen Alltag; Anwendung und Transfer mathematischer Methoden; Teamfähigkeit; Beherrschung grundlegender Methoden rechnergestützter Simulation. Hinzu kommt der Erwerb guter - insbesondere fachlicher - Kommunikationsfähigkeiten auf Englisch.
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Urteil von Professorinnen und Professoren
Datenstand 2021; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren