1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Bau- und Umweltingenieurwesen
  5. Uni Kassel
  6. Fachbereich 14: Bauingenieur- und Umweltingenieurwesen
  7. Mobilität, Verkehr und Infrastruktur (M.Sc.)
Ranking wählen
Bau- und Umweltingenieurwesen, Studiengang

Mobilität, Verkehr und Infrastruktur (M.Sc.) Fachbereich 14: Bauingenieur- und Umweltingenieurwesen - Uni Kassel


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
Bemerkung
Studiengang im Aufbau seit WS 21/22

Allgemeines

Art des Studiengangs weiterbildender Masterstudiengang, Präsenzstudium, vollzeit
Regelstudienzeit 3 Semester
Credits insgesamt 90
Fachausrichtung Umweltingenieurwesen/Bau
Praxiselemente im Studiengang 12 ECTS max. anrechenbar für praxisorientierte Lehrangebote
Geländeexkursionen 2 mindestens zweitägige Exkursionen.

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 12
Studienanfänger pro Jahr 12
Absolventen pro Jahr bis WS 20/21 noch keine Abschlüsse
Abschlüsse in angemessener Zeit bis WS 20/21 noch keine Abschlüsse
Geschlechterverhältnis 67:33 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 5,0 %
Auslandsaufenthalt Auslandsaufenthalt nicht obligatorisch, aber Credits anrechenbar; Praktikum/Praxisphase im Ausland optional; Abschlussarbeit im Ausland optional
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein

Zulassung

Zulassungsmodus Keine Zulassungsbeschränkung, 30 Plätze

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis
Kontakt zur Berufspraxis: Fachspezifische Zusatzelemente
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Schwerpunkte in Forschung und Lehre: Integrierte Verkehrsplanung, Verkehrstechnik, Straßenentwurf und Straßenraumgestaltung, Radverkehr und Nahmobilität, Öffentlicher Verkehr, Verkehrsinfrastruktur. Der interdisziplinäre Ansatz und die Verknüpfung von Kompetenzen aus den Bereichen Planung, Technik, Wirtschaft und Recht ermöglichen den Absolvent*innen, die komplexen Zusammenhänge zwischen den einzelnen Teilbereichen des Verkehrs zu verstehen und zu bewerten.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Zur praxisnahen Ausbildung werden die Vorlesungen durch zahlreiche Übungen, Praktika, Besichtigungen und mehrtägige Exkursionen ergänzt. Es besteht die Möglichkeit, im Rahmen des Abschlussmoduls eine Projektarbeit in Verbindung mit der Masterarbeit anzufertigen. Der Studienverlaufsplan umfasst ein Modul mit additiven Schlüsselkompetenzen im Umfang von 6 Credits. Zahlreiche Lehraufträge für externe Berufspraktiker*innen ergänzen das Lehrangebot.
  • Besonderheiten in der internationen Ausrichtung des Studiengang
    6 Credits anrechenbar für die hochschulische Ausbildung in internationalen Projekten mit mind. einem ausländischen Partner
  • Außercurriculare Angebote
    Vor-, Brücken- und Aufbaukurse zur Festigung der Grundkenntnisse in Mathematik, Chemie und Physik, interdisziplinäre Ringvorlesung mit Gästen aus der Berufswelt, Mentoring-Programm mit den Hochschullehrer*innen, Buddy-Programm zum Studieneinstieg mit studentischen Buddies, alljährliches Sommerfest des Fachbereichs, adventliches Glühweintrinken der Fachschaft, Infoveranstaltung zu Auslandsaufenthalten.
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Urteil von Professorinnen und Professoren
Datenstand 2022; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren