1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Romanistik
  5. TU Dresden
  6. Fakultät Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften
  7. Europäische Sprachen (EuroS) (M.A.)
Ranking wählen
Romanistik, Studiengang

Europäische Sprachen (EuroS) (M.A.) Fakultät Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften - TU Dresden


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Art des Studiengangs konsekutiver Masterstudiengang, Präsenzstudium, vollzeit
Regelstudienzeit 4 Semester
Credits insgesamt 120
Fachausrichtung Französisch; Italienisch; Spanisch
Praxiselemente im Studiengang

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 46
Studienanfänger:innen pro Jahr 10
Absolvent:innen pro Jahr 14 *
Geschlechterverhältnis 13:87 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 30,0 %
Auslandsaufenthalt Auslandsaufenthalt obligatorisch; Abschlussarbeit im Ausland optional
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule ja, gemeinsamer Abschluss optional

Zulassung

Zulassungsmodus Keine Zulassungsbeschränkung

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Das Angebot für eine Laufbahn als romanistische Sprachwissenschaftlerin/romanistischer Sprachwissenschaftler ist in den Kontext dieses Studiengangs eingebettet. Dabei ist eine Spezialisierung auf romanische Sprachen mit einer Vertiefung theoretischer Auseinandersetzung verbunden, in der auch das Englische und Deutsche immer wieder mit einbezogen werden. In dem Track "Sprachenvielfalt" ist es möglich, die Kenntnis romanischer Sprachen und Kulturen um eine gesamteuropäische Perspektive zu erweitern, durch das Studium einer slawischen Sprache und Kultur.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Der Studiengang "Europäische Sprachen" sieht zwei Tracks vor. Der Track "Sprachtheorie" fördert den Nachwuchs der philologischen Fächer und damit eine inner-universitäre Berufsorientierung. Im Track "Sprachenvielfalt" wird eine besondere Breite der Kenntnis von Sprachen verbunden mit einer stärker kulturwissenschaftlichen Orientierung gefördert, wodurch außer-universitäre berufliche Möglichkeiten eröffnet werden. In diesem Zusammenhang laden wir regelmäßig ehemalige Absolvent:innen zum Bericht über ihren beruflichen Werdegang ein.
  • Joint-Degree-Partnerhochschulen
    Universität Trento, Italien
  • Außercurriculare Angebote
    Erweitertes Lehrveranstaltungsangebot durch Ringvorlesungen des Bereichs "Geistes- und Sozialwissenschaften", insbesondere aber durch die Angebote des Italienzentrums und des Frankreichzentrums
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Urteil von Professorinnen und Professoren
Datenstand 2022; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren