1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Maschinenbau / Werkstofftechnik
  5. DH Gera-Eisenach/Eisenach
  6. Studiengang Engineering
  7. Engineering - Produktionstechnik (B.Eng.)
Ranking wählen
Maschinenbau / Werkstofftechnik, Studiengang

Engineering - Produktionstechnik (B.Eng.) Studiengang Engineering - DH Gera-Eisenach/Eisenach


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Art des Studiengangs Dualer Studiengang, vollzeit, praxisintegrierend
Regelstudienzeit 6 Semester
Credits insgesamt 180
Credits beim Praxispartner 30
Lehrprofil 179 Credits in Pflichtmodulen, 1 in Wahlpflichtmodulen. Vertiefungen: -
Fachausrichtung Maschinenbau

Duales Studium

Ausmaß der Verzahnung im Studiengang 8/10 Punkten
Ausmaß der Verzahnung: Studieninhalte 3/4 Punkten
Ausmaß der Verzahnung: Betreuung 2/3 Punkten
Ausmaß der Verzahnung: Institutionell 3/3 Punkten
Dualer Studienverlauf: Erfolgsquote 89,3 %
Dualer Studienverlauf: Ansprechpersonen Akademische Ansprechperson an der Hochschule. Institutionell organisatorische Ansprechperson beim Praxispartner. Institutionell fachliche Ansprechperson beim Praxispartner.
Dualer Studienverlauf: Outcome-Kontrolle Gemeinsame Outcome-Kontrolle mit dem Praxispartner in Form von Prüfungen und/oder gemeinsamen Veranstaltungen. Bewertung und Benotung Projektarbeiten Die Nachbearbeitung der Praxisphase erfolgt durch eine Prüfung. bewertete Projektarbeiten
Dualer Studienverlauf: Inhaltliche Verzahnung Zeitliche Abstimmung von Theorie- und Praxisphase ist obligatorisch im Ausbildungsplan festgehalten. Inhalte die beim Praxispartner durchgeführt werden sollen sind im Ausbildungsplan obligatorisch festgehalten. Inhalte die beim Praxispartner durchgeführt werden sollen sind im Ausbildungsplan optional festgehalten.
Dualer Studienverlauf: Lehrveranstaltungen Es gibt im Studiengang ausschließlich dual Studierende.
Dualer Studienverlauf: Auswahlverfahren Studierende werden ausschließlich durch den Praxispartner ausgewählt.
Dualer Studienverlauf: Vergütung Durchschnittliche monatl. Vergütung zu Studienbeginn liegt über dem maximalen BafÖG-Betrag.
Dualer Studienverlauf: Vertragsmodalitäten Der Vertrag ist zeitlich begrenzt, beinhaltet jedoch eine Verlängerungsoption. Die Bezahlung erfolgt durchgängig. https://www.dhge.de/DHGE/Downloads/Formulare.html --> Standardausbildungsvertrag; u. a. für Pflichten Praxispartner u. Studierende/r, Vergütung, Urlaub, berufspraktische Studienzeit, Prüfungen Kündigung, Zeugnis

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 43
Studienanfänger:innen pro Jahr 19
Absolvent:innen pro Jahr 26
Geschlechterverhältnis 81:19 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 2,0 %
Auslandsaufenthalt kein Auslandsaufenthalt vorgesehen; Praktikum/Praxisphase im Ausland optional
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein

Zulassung

Zulassungsmodus Keine Zulassungsbeschränkung

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Die Studierenden erhalten eine fundierte Ausbildung in den Bereichen Fertigungstechnik, Werkzeugmaschinen und Fertigungsprozessplanung. Ergänzend werden wirtschaftlichwissenschaftliche Kenntnisse (Managementfächer) vermittelt. Es können die Zusatzqualifikationen Six Sigma Green Belt, Internationaler Schweißfachingenieur, REFA-Grundausbildung 4.0 und REFA – Produktionsplaner erworben werden. Teil des Studiums ist eine umfassende praktische Ausbildung im Rahmen der Praxisphasen, in denen unmittelbare Anwendungsmöglichkeiten der Studieninhalte im Rahmen von Praxisprojekten bestehen.
  • Instrumente der Verzahnung von Theorie- und Praxisphasen und Elemente der institutionellen Verzahnung im Dualen Studium
    Qualitätszirkel/Gremien zur Qualitätssicherung, Gremien auf zentraler Hochschulebene, Gremien auf Fachbereichsebene, Gremien auf Studiengangsebene. Praxispartner sind in Hochschulgremien stimmberechtigt. Mitwirkung der Praxispartner in der Lehre ist vorgesehen.
  • Dualer Studienverlauf: Betreuung Lernorte
    Praxisunternehmen - organisator. Betreuung in Praxisphasen durch Ausbildungsverantwortliche in Fachabteilungen + fachliche Betreuer - Integration in die Fachabteilungen, - interdisziplinärer Fachaustausch in Projektgruppen, - Mitarbeit an aktuellen Kunden-, Forschungs- und Entwicklungsprojekten DHGE - fachl. und organisator. Betreuung Studierenden durch Studienrichtungsleiter (Studiengangsleiter)und - organisator. Betreuung durch Studierendensekretariat - fachl. Betreuung in Lehrveranstaltungen: 1 Lehrende/r für 15 - 20 Studierende - regelmäßier Austausch zw DHGE u Praxisfirmen
  • Dualer Studienverlauf: Branchen
    regelmäßig: Maschinenbau, Fahrzeugtechnik, Luft- und Raumfahrttechnik, Medizintechnik, z. T. auch Lebensmittel- und Pharmatechnik
  • Außercurriculare Angebote
    Angebote von fachspezifischen Zusatzveranstaltungen (je Bedarf Studierende/Praxispartner); Exkursionen zu verschiedenen fachrelevanten Unternehmen, Messen und Ausstellungen; Vortragsreihen und Erfahrungsaustausch zu aktuellen (technischen) Themen (u. a. Industrie 4.0) und Entwicklungsaufgaben von Unternehmen; Erwerb von Zusatzqualifikationen (siehe Nr. 21) möglich
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Urteil von Professorinnen und Professoren
Datenstand 2022; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren