1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Wirtschaftsinformatik
  5. FH Kiel
  6. Fachbereich Wirtschaft
  7. Wirtschaftsinformatik (B.A.)
CHE Hochschulranking
 
Wirtschaftsinformatik, Studiengang

Wirtschaftsinformatik (B.A.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Präsenzstudiengang; Vollzeit; gleichermaßen informatik- und managementorientiert
Regelstudienzeit 6 Semester
Praxiselemente im Studiengang 20 Wochen Praxisphase/Praktika außerhalb der Hochschule

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 191
Studienanfänger pro Jahr 34
Absolventen pro Jahr 26
Abschlüsse in angemessener Zeit 61,5 % *
Geschlechterverhältnis 83:17 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 7,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 20,0 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt ja, beim Abschluss eines "joint programmes"
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule ja, "joint degree" optional
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 4/5 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 1/3 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 1/3 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 6/11 Punkten

Zulassung

Bewerber/Studienplatz-Quote 81:41

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 2/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 3/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 0/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 7/10 Punkten

Profil des Studiengangs

Verteilung von Pflicht- und Wahlpflicht-Credits auf verschiedene Bereiche

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Fundierte betriebswirtschaftliche und informatorische Ausbildung (fast keine Spezialveranstaltungen in der BWL und Informatik für die WInf-Studierenden); hohe Praxisorientierung (durch Projekte, Praxisvorträge, Praktika und Praxisorientierte Thesis); Umfangreiche Vermittlung von Methodenkompetenz und Sozialkompetenz; Didaktische Vielfalt; Kleingruppenkonzept in der Lehre; Exellente Laborausstattung; Gute Betreuungsrelation; Gute Erreichbarkeit der Dozenten/-innen. Der Fachbereich verfügt über gute Kontakte zur regionalen Wirtschaft
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Partnerprogramm: Frühzeitige Kontaktanbahnungen zwischen Unternehmen und Studierenden; Mentorenprogramm; Kiek in de Kök: Modul mit überfachlichen Vorträgen von Praxispartnern; Soft Skills: Modul zur Vermittlung überfachlicher Kompetenzen; Firmenkontakttag: Hochschulinterne Berufsmesse mit knapp 100 Ausstellern; Interdisziplinäre Wochen: Fachbereichsübergreifende Lehrveranstaltungen u.a. auch mit Bewerbungstraining; Überfachliche Wahlpflichtmodule; Zahlreiche Konferenzen mit Unternehmensvertretern (u.a. Prozessmanagementforum, Einkaufssymposium, Big Data Konferenz)
  • Schlagwörter
    Wirtschaftsinformatik

Mehr Informationen zum Standort

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2017; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren