1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Wirtschaftsinformatik
  5. HS Harz/Wernigerode
  6. Fachbereich Automatisierung und Informatik
  7. Wirtschaftsinformatik (B.Sc.)
CHE Hochschulranking
 
Wirtschaftsinformatik, Studiengang

Wirtschaftsinformatik (B.Sc.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Art des Studiengangs Präsenzstudiengang; Vollzeit; gleichermaßen informatik- und managementorientiert
Regelstudienzeit 7 Semester
Praxiselemente im Studiengang 10 Wochen Praxisphase/Praktika außerhalb der Hochschule

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 51
Studienanfänger pro Jahr 14
Absolventen pro Jahr 6
Abschlüsse in angemessener Zeit im Beobachtungszeitraum nicht durchgängig 10 Absolventen/Jahr
Geschlechterverhältnis 94:6 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 2,0 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt nicht vorgesehen
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein
Internationale Ausrichtung: Auslandsaufenthalte 1/5 Punkten
Internationale Ausrichtung: Studierendenmobilität 0/3 Punkten
Internationale Ausrichtung: Fremdsprachenanteil 0/3 Punkten
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 1/11 Punkten

Zulassung

Bewerber/Studienplatz-Quote keine Zulassungsbeschränkung

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 1/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 3/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 8/10 Punkten

Profil des Studiengangs

Verteilung von Pflicht- und Wahlpflicht-Credits auf verschiedene Bereiche

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Breite praxisnahe Ausbildung sowohl in den Bereichen Informatik als auch Betriebswirtschaft; kein Massenbetrieb in den Vorlesungen, sondern kleine Gruppen; umfassende praktische Berufserfahrung der meisten Dozentinnen und Dozenten; praktische Ausbildung in modernen Laboren mit Software, die in Betrieben oftmals eingesetzt wird, beispielsweise SAP
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    10 ECTS Schlüsselkompetenzen durch externen Lehrbeauftragten; Verbindung der Schlüsselkompetenzenvorlesungen mit einzelnen Lehrveranstaltungen; SAP-Zertifikate aus Lehrveranstaltungen; Praxiserfahrung der Dozenten und deren Kontakte zu Unternehmen; Einbindung des Beirats für den Studiengang, bestehend aus hochrangigen Unternehmensvertretern; Absolventenmesse an der Hochschule; Kooperationspartner der Hochschule
  • Schlagwörter
    Wirtschaftsinformatik, JAVA, UML, Internet, Datenbank, Data Warehouse, Big Data, CRM, SAP, IT-Management, Informationsmanagement, Soft Skills, Projektwoche, Schlüsselkompetenzen, Management
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2017; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren