1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Informatik
  5. TU Dresden
  6. Fakultät Informatik
  7. Medieninformatik (B)
che
Informatik, Studiengang

Medieninformatik (B)


Allgemeines
Art des Studiengangs Präsenzstudiengang, vollzeit
Regelstudienzeit 6 Semester
Lehrprofil 151 Credits in Pflichtmodulen, 29 Credits in Wahlpflichtmodulen, wählbare Nebenfächer:
Fachausrichtung Angewandte Informatik, Ingenieurinformatik / Technische Informatik, Medieninformatik, Software Engineering, Computervisualistik
Interdisziplinarität
Credits insgesamt 180
Informationen zum Fach Informatik
Zum Fachporträt
Studierende und Abschlüsse
Anzahl der Studierenden 397
Studienanfänger pro Jahr 151
Absolventen pro Jahr 31
Abschlüsse in angemessener Zeit 71,4 %
Geschlechterverhältnis 79:21 [%m:%w]
Anzeige
Internationale Ausrichtung
Anteil ausländischer Studierender 9 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen
Obligatorischer Auslandsaufenthalt empfohlen, Credits anrechenbar
Internationale Ausrichtung des Studiengangs 4/11 Punkten
Zulassung
Zulassungsmodus
Auswahlkriterien
Bewerber/Studienplatz-Quote
Arbeitsmarkt- und Berufsbezug
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 3/8 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang


  • Besonderheiten des Studiengangs
    grundlagenorientiert; starker Aufbau von Methodenkompetenz; Grundlagen aller Informatikdisziplinen; Vertiefung im Bereich Medientechnik und Mediengestaltung; Vorbereitung auf ein konsekutives Master-Studium; sehr großes Spektrum der Wahlmöglichkeiten für individuelle Vertiefungen
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Absolventen besitzen Fachkenntnisse auf dem Gebiet des Software-Engineering, der Medienerfassung und -bearbeitung, der Informationsverwaltung sowie intelligenter und verteilter komplexer Systeme, inklusive ihrer technischen Grundlagen. Sie besitzen einen Überblick über die Zusammenhänge zwischen den einzelnen Disziplinen der Informatik und Medientechnik und können nach wissenschaftlichen Methoden arbeiten. Studierende erwerben Methodenkompetenz und berufsfeldbezogene Qualifikationen; inhaltliche, didaktische und methodische Maßnahmen bereiten die Studierenden auf das Berufsleben vor.
  • Häufigste Austauschhochschulen
    1. England - keine spezielle Hochschule 2. Schweden - keine spezielle Hochschule Die anderen Länder wurden von nur einer Person jeweils besucht: Spanien, Frankreich, Portugal, Dänemark, Österreich, Ungarn.
  • Schlagwörter
    Grundlagen der Informatik; Gestaltung; Web- und Multimediatechnologien; Mathematik
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
Legende: (S)=Studierenden-Urteil; (F)=Fakten; (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2015; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Informationen zum Fach Informatik
Zum Fachporträt
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren