1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Informatik
  5. HS Karlsruhe
  6. Fakultät für Informatik und Wirtschaftsinformatik
  7. Informatik (B.Sc.)
Ranking wählen
Informatik, Studiengang

Informatik (B.Sc.) Fakultät für Informatik und Wirtschaftsinformatik - HS Karlsruhe


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Art des Studiengangs Ein-Fach-Bachelorstudiengang, Präsenzstudium, vollzeit, auch dual möglich
Regelstudienzeit 7 Semester
Credits insgesamt 210
Fachausrichtung Informatikstudiengang; Schwerpunkt(e): Softwaretechnik
Interdisziplinarität Der Studiengang ist nicht interdisziplinär
Praxiselemente im Studiengang 19 Wochen Praxisphase/Praktika außerhalb der Hochschule verpflichtend; 24 ECTS max. anrechbar für berufspraxisorientierte Lehrangebote

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 451
Studienanfänger pro Jahr 116
Absolventen pro Jahr 66
Abschlüsse in angemessener Zeit 78,8 %
Geschlechterverhältnis 89:11 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 18,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 2,0 %
Obligatorischer Auslandsaufenthalt nicht obligatorisch, aber Credits anrechenbar
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein

Zulassung

Zulassungsmodus Zulassungsbeschränkung, 67 Plätze

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis: Praktikum/Praxisphase 4/4 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: praxisorientierte Lehrveranstaltungen 2/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Externe Praktiker 2/3 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis: Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis 2/2 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis im Studiengang 10/12 Punkten

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Generalistisches Ausbildungskonzept erschließt das komplette Informatik-Umfeld als Arbeitsmöglichkeit; Schwerpunkt liegt im Bereich Software; Praxisbezug durch vielfältige Labore, Praxissemester und Thesis im Betrieb; Praxiserfahrung der Dozenten; hoher Forschungs- und Technologietransferbezug; Interdisziplinarität ermöglicht die Bearbeitung komplexer systemtechnischer Fragestellungen; mentorielle Betreuung im Praxissemester durch Professoren, große Wahlmöglichkeiten.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Interdisziplinäre Problemlösungskompetenz; Methodenkompetenz auf der einen und marktfähiges Wissen auf der anderen Seite; durchgängige Praxisorientierung in Vorlesungen und Laboren (weitgehender Verzicht auf "akademische Beispiele"); Kommunikationskompetenz und Schlüsselqualifikationen wie Recht und Rhetorik; nahezu durchgängige Vorlesungsbegleitung durch Labore; Aufbau persönlicher Netzwerke der Studenten durch Firmenkontaktmessen, Praxissemester und Abschlussarbeiten bei Firmen; langjährige Berufserfahrung und aktiver Technologietransfer der Dozenten für marktnahes Wissen.
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Urteil von Professorinnen und Professoren
Datenstand 2021; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren