1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Informatik
  5. Uni des Saarlandes/Saarbrücken
  6. Fakultät für Mathematik und Informatik
  7. Bioinformatik (B.Sc.)
Ranking wählen
Informatik, Studiengang

Bioinformatik (B.Sc.) Fakultät für Mathematik und Informatik - Uni des Saarlandes/Saarbrücken


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Art des Studiengangs Ein-Fach-Bachelorstudiengang, Präsenzstudium, vollzeit, auch teilzeit möglich
Regelstudienzeit 6 Semester
Credits insgesamt 180
Fachausrichtung interdisziplinär, mit Informatikanteil; Schwerpunkt(e): Softwaretechnik; Anwendungsbereich(e): Naturwissenschaften, Bioinformatik, Medizinische Informatik
Interdisziplinarität Fachübergreifender Studiengang, 92 Pflichtcredits aus Informatik, 36 aus Chemie und Biowissenschaften

Studierende und Abschlüsse

Anzahl der Studierenden 79
Studienanfänger:innen pro Jahr 33
Absolvent:innen pro Jahr 13
Abschlüsse in angemessener Zeit 44,0 %
Geschlechterverhältnis 57:43 [%m:%w]

Internationale Ausrichtung

Anteil ausländischer Studierender 15,0 %
Anteil fremdsprachiger Lehrveranstaltungen 10,0 %
Auslandsaufenthalt nicht obligatorisch, aber Credits anrechenbar
Gemeinsames Studienprogramm mit ausländischer Hochschule nein

Zulassung

Zulassungsmodus Keine Zulassungsbeschränkung

Weitere Angaben des Fachbereichs zum Studiengang

  • Besonderheiten des Studiengangs
    Hohe Interdisziplinarität (Informatik, Biologie, Chemie, Pharmazie und Physik) und starker Forschungsbezug vermitteln wissenschaftliche Grundqualifizierung in der Bioinformatik und notwendige Kenntnisse der Biowissenschaften und Informatik; zwei Vertiefungsrichtungen: "Angewandte Bioinformatik" ist auf die Anwendung von Bioinformatik- Programmen zur Gewinnung von neuem biologischem Wissen ausgerichtet und "Methodische Bioinformatik" vermittelt Kenntnisse und Fähigkeiten zur Entwicklung und Implementierung neuer Bioinformatik-Methoden und -Programmen.
  • Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
    Vermittlung von grundlegenden Methodenkompetenzen für Forschung und Beruf (z.B. Softskill Seminare, Vorträge aus der Praxis, Seminare zum Thema Existenzgründung); kleine Übungsgruppen und studentische Tutoren = Teamarbeit und zielgruppenorientierte Weitergabe von Wissen; (Pro)Seminar = Ausbildung von Präsentationstechniken und dem gezielten und selbständigen Aneignen von Wissen; Praktika schulen die Fähigkeit, im Team zu arbeiten und komplexe Aufgabenstellungen eigenständig zu bearbeiten; frühe Einbindung in Forschung und Mitarbeit in praxisrelevanten Projekten (auch Abschlussarbeiten).
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Urteil von Professorinnen und Professoren
Datenstand 2021; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren